Pferdesportregion Harzvorland e.V.  -
gemeinsam erfolgreich

 

 

 

Meinungen, Kommentare

Hier stellen wir euch Themen vor, zu denen ihr uns gern eure Meinung schicken könnt. Auch Themenvorschläge sind willkommen.

Corona - erste Lockerungen

Mit Wirkung ab 06.05.2020 hat die Landesregierung Niedersachsen erste Lockerungen der Einschränkungen aufgrund der Corona Pandemie beschlossen. Dazu gehört auch, dass ab diesem Termin wieder Outdoor-Sportanlagen für alle Sportarten geöffnet sind, soweit ein Mindestabstand von 2 Metern sichergestellt werden kann. Da es ohne konkrete Nennung einzelner Sportarten verfasst worden ist, kann man davon ausgehen, dass diese Lockerung auch für Reitplätze etc. im Außenbereich gelten. Soweit der genannte Mindestabstand stets sichergestellt werden kann, können die Vereine hier wieder bei Beachtung aller Hygienebestimmungen den Reitbetrieb aufnehmen.  Einschränkungen gibt es aber weiter für Zuschauer, Veranstaltungen und Zusammenkünfte. Auch die 2-Personen-Regel im öffentlichen Raum hat weiter Bestand. Weitere Hinweise und Einzelheiten dazu gibt es auf der Seite der Landesregierung Niedersachsen.

Corona-Virus: Auswirkungen

Als Anlage die Empfehlungen und Hinweise der FN und des PSV Hannover.

Aktuell wird über viele Hilfsprogramme für Betriebe und Vereine gesprochen. Neben den geplanten Unterstützungen des Bundes bzw. des Landes gibt es auch Unterstützungen von verschiedenen Stiftungen und ähnlichen Einrichtungen, bspw. der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung (hier). Ob und wie die Vereine auf diese Möglichkeiten zurückgreifen können, ist aktuell in vielen Bereichen noch offen.

Die aktuelllsten Infos von der FN zum Thema Corona im Pferdesport sind hier zu finden. Hier sind auch Hinweise zu finden, ob, wann und ggf. wie wieder Turniere durchgeführt werden können.






Teamspringen findet in diesem Jahr aufgrund von Corona nicht statt - Regionsmeisterschaften auf dem Prüfstand

Aufgrund der vielen Turnierabsagen kann in diesem Jahr leider nicht der Teamspringwettbewerb stattfinden und muss nun vollständig abgesagt werden. Hoffen wir, dass im nächsten Jahr die Voraussetzungen wieder besser sind und ein neues Teamspringen auf den Turnieren ausgerichtet werden kann.

Da auch das Turnier in Halchter in diesem Jahr nicht stattfinden wird, wird es dort auch nicht die geplante Regionsmeisterschaften geben. Aktuell wird geprüft, ob die Meisterschaften zu einem späteren Zeitpunkt auf einem der verbleibenden Turniere zumindest in Teilbereichen durchgeführt werden können.

Insgesamt bleibt aber für die Veranstalter nur die Option, die aktuelle Entwicklung abzuwarten und zu hoffen, dass es zu einer weiteren Entspannung und damit zu Lockerungen bei der Umsetzung von Veranstaltungen kommt.